Fänge vom Sorpesee im Jahr 2012

 
Aktuelle Fänge vom Sorpesee
Archiv älterer Fänge vom Sorpesee:
Jahr 2017     Jahr 2016     Jahr 2015     Jahr 2014     Jahr 2013     Jahr 2012     Jahr 2011     Jahr 2010     Jahr 2009     Jahr 2008     Jahr 2007     Jahr 2006     Jahr 2005     Jahr 2004     Jahr 2003     Jahr 2002    
  • 52. KW: 
Wie im ganzen Sauerland ist auch der Wasserpegel des Sorpesees stark angestiegen. Momentan gibt es keine Fangmeldungen.

  • 51. KW: 
Einige Schleppfischer haben an der Sorpe noch mittlere Hechte gefangen.

  • 50. KW: 
Momentan gibt es vom Sorpesee mangels Angler keine Fangmeldungen.

  • 49. KW: 
Der Winter im Sauerland hat das Angeln an der Sorpe einschlafen lassen.

  • 48. KW: 
Vom Sorpesee gibt es momentan mangels Angler keine Fangmeldungen.

  • 47. KW: 
Wie in der Vorwoche wird an der Sorpe zuzeit nur wenig geangelt. Die Fische des Sorpesees freut das! ;-)

  • 46. KW: 
Momentan sind am Sorpesee nur wenige Angler unterwegs, daher gibt es keine Fangmeldungen.

  • 45. KW: 
Spinnfischer fangen am Sorpesee auch vom Ufer aus immer noch Hechte bis etwa 70cm Länge.

Weißfische werden vor allem am Vorbecken der Sorpe mit Futterkorb gefangen.

  • 44. KW: 
Zum Saisonende wurden am Sorpesee immer noch Renken gefangen.

Ein Gummifischangler hat an der Sorpe als Beifang einen 72cm langen Aal erwischt!

72cm Aal vom Sorpesee
Ein Ass: 72cm Aal (750g) auf Gummifisch vom 04.11.2012, Fänger: M. Klein, Foto: M. Klein

  • 43. KW: 
Die Sorpe-Barsche ziehen langsam tiefer: Bootsangler fangen in ca. 20m beim Zocken und Drop-Shot Angeln.

Weißfischangler fangen am Vorbecken des Sorpesees mit Futterkorb immer noch gute Rotaugen.

  • 42. KW: 
Am Sorpesee fangen Uferangler weiterhin gut Barsche.

42cm Barsch aus der Sorpe
Ein guter Barsch (42cm, 1kg) vom 18.10.2012, Fänger: C. Suyalcinkaya, Foto: M. de Koning

  • 41. KW: 
Beim sehr tiefen Schleppen werden am Hauptbecken der Sorpe Hechte bis etwa 93cm Länge gefangen.

93cm Hecht aus der Sorpe
93cm Sorpe Hecht vom 11.10.2012, Fänger: O. Teichmann, Foto: K. Pletz

  • 40. KW: 
Am Vorbecken des Sorpesees werden beim Angeln mit Futterkorb große Rotaugen gefangen.

Vereinzelt beißen Zander auf vertikal angebotene Gummifische.

  • 39. KW: 
Uferangler fangen immer noch gut Barsche.

Der Herbst kommt ins Sauerland: die ruppigen Windverhältnisse erschweren am Sorpesee das Bootsangeln.

46cm Barsch aus der Sorpe
Prachtbarsch (46cm, 1165g) vom 30.09.2012, Fänger: C. Suyalcinkaya, Foto: J. Suyalcinkaya

  • 38. KW: 
Am Sorpesee weiterhin viele Barsche an den Krautkanten, ebenso kleine Hechte.

  • 37. KW: 
An der Sorpe werden an den Krautkanten entlang immer noch viele Barsche gefangen.

Momentan gibt es vom Sorpesee nur kleinere Hechte zu melden.

Die Renken sind an der Sorpetalsperre immer noch stark verteilt.

  • 36. KW: 
Gute Barsche bis über 40cm Länge an den Krautkanten der Sorpe.
Felchenfischer fangen wenige, teilweise aber gute Renken.

Beim Spinnfischen und Schleppen werden am Sorpesee viele kleinere Hechte gefangen.

44 Renke aus der Sorpe
44cm lange Renke (820g) vom 09.09.2012, Fänger: J. Gödde, Foto: J. Gödde

46 und 47cm Barsche aus dem Sorpesee
46 und 47cm lange Barsche vom 07.09.2012, Fänger: T. Schreiber, Foto: M. de Koning

  • 35. KW: 
Viele, vor allem kleinere Barsche am Hauptbecken des Sorpesees.

Beim Feedern am Vorbecken der Sorpe werden gute Friedfische gefangen.

  • 34. KW: 
Am Sorpesee werden viele Barsche bis über 40cm Länge auf verschiedene Methoden gefangen.

Beim tiefen Schleppen werden an der Sorpe Hechte bis 110cm verhaftet.

1,1m Hecht von Sorpesee
110cm Hecht vom 22.08.2012, Fänger: O. Teichmann, Foto: V. Michaelis

  • 33. KW: 
Das Angeln mit Sbirolino bringt weiterhin viele Barsche.

Vom Ufer aus viele kleinere Hechte am Hauptbecken des Sorpesees.

Am Vorbecken der Sorpe beißen die Weißfische.

  • 32. KW: 
Beim Schleppen werden an der Sorpe Hechte bis 80cm gefangen, vom Ufer aus weiterhin viele kleine Exemplare.

Beim Nachtangeln werden Aale bis ca. 80cm gefangen.

Am Vorbecken des Sorpesees beißen beim Feedern gute Rotaugen.

  • 31. KW: 
Weiterhin viele Barsche beim Angeln mit Sbirolino.

Hechte bis ca. 90cm im Freiwasser des Sorpesees, am Kraut lauert der Nachwuchs.

  • 30. KW: 
Viele kleine Hechte beim Spinnfischen, einige gute Fische sind beim Schleppen gefangen worden.

Nachts werden am Sorpesee Aale bis 80cm verhaftet.

Hecht vom Sorpesee
120cm Hecht (12,8kg) vom 26.07.2012, Fänger: S. Hoof, Foto: M. de Koning

70cm Hecht aus der Sorpe
75cm Hecht vom 27.07.2012, Fänger: F. Schwanebeck, Foto: J. H. Thal

Aale aus dem Sorpesee
Aale bis 66cm vom 29.07.2012, Fänger: T. Spiekermann, Foto: D. Friedrich

  • 29. KW: 
Am Sorpesee werden weiterhin viele Barsche beim Sbirolinofischen gefangen.

Spinnfischer fangen viele kleine bis mittlere Hechte.

Auch die Nachtangler fangen ihre Fische!

Karpfen, Aal und Brassen aus der Sorpesee
Eine erfolgreiche Session: 72cm Karpfen (7,2kg), Fänger: A. Matic, 83cm Aal, Fänger: D. Buzilowski, Brassen bis 63cm, Fänger: beide, in der Nacht vom 21. auf den 22.07.2012, Foto: M. de Koning

  • 28. KW: 
Vom Ufer aus werden am Sorpesee immer noch Renken gefangen.

Viele kleine und immer wieder gute Barsche beim Sbirolinound und Drop-Shot Fischen an den Krautkanten der Sorpetalsperre.

Beim Schleppen werden zur Zeit vor allem mittlere Hechte gefangen.

Aalangler fangen Exemplare bis etwa 80cm Länge.

  • 27. KW: 
Beim Angeln mit Sbirolino bzw. Vorschaltblei werden viele Barsche bis 41cm auf Twister und Würmer gefangen.

Am Sorpesee ist auch auf die Hechte Verlaß: Exemplare bis 93cm Länge werden häufig gefangen.

41cm Barsch vom Sorpesee
41cm Barsch vom 08.07.12, Fänger: C. Suyalcinkaya, Foto: J. Suyalcinkaya

93cm Hecht Sorpetalsperre
93cm Hecht vom 07.07.2012, Fänger: M. Kleve, Foto: M. Kleve

90cm Hecht aus der Sorpe
90cm Hecht (5,14kg) vom 04.07.2012, Fänger: W. Wozke, Foto: M. de Koning

  • 26. KW: 
Auch vom Ufer aus werden immer wieder gute Barsche gefangen, die meisten auf aktiv gefischte Würmer, vereinzelt auch auf Kunstköder.

Beim Schleppen werden am Sorpesee Hechte bis ca. 5kg Gewicht gefangen. Beim Spinnfischen Vom Ufer aus Exemplare bis 75cm Länge.

Als Beifang beim Hechtangeln werden vereinzelt Zander bis 87cm Länge gefangen.

44cm Barsch von der Sorpe
44cm Barsch vom 30.06.12, Fänger: C. Suyalcinkaya, Foto: J. Suyalcinkaya

42cm Barsch aus der Sorpe
42cm Barsch vom 25.06.12, Fänger: P. Salingré, Foto: R. Jaschewski

75cm Hecht vom Sorpesee
75cm Hecht vom 27.06.12, Fänger: P. Salingré, Foto: M. Tebbe

71cm Aal
71cm Aal vom 30.06.12, Fänger: N. Rittinghaus, Foto: N. Rittinghaus


  • 25. KW: 
Das Fischen auf Renken mit der Unterwasserpose bringt vom Ufer aus immer noch gute Ergebnisse.

Barsche bis 40cm stehen am Sorpesee momentan vor allem auf aktiv gefischte Tauwürmer (z.B. Sbirolino, Drop-Shot).

An der Sorpe werden immer wieder große Brassen bis etwa 65cm Länge gefangen.

55cm Brasse aus der Sorpe
55cm Brasse vom 21.06.2012, Fänger: P. Kau, Foto: H. de Koning

  • 24. KW: 
An den Krautkanten des Hauptbeckens werden immer wieder gute Barsche verhaftet.

Auch vom Ufer aus werden am Sorpesee gute Hechte gefangen.

93cm Hecht aus dem Sorpesee
93cm Hecht (5kg) vom 16.06.2012, Fängerin: K. Nitsche, Foto: I. Strachotta

47cm Barsch vom Sorpesee
47cm Barsch vom 17.06.2012, Fänger: M. Wenk, Foto: M. Wenk

  • 23. KW: 
Auch vom Ufer aus werden immer noch Renken gefangen, vom Boot aus Fische bis über 50cm

Beim Schleppen auf dem Sorpesee Hechte bis 95cm Länge.

Einzelne Zander bis über 80cm Länge.

95cm Hecht
95cm Hecht vom 07.06.2012, Fänger: O. Teichmann, Foto: V. Michaelis

  • 22. KW: 
Im Hauptbecken sind tagsüber auf Renkenfetzen die ersten guten Aale (bis 90cm) gefangen worden.

Beim Schleppen Hechte bis 1,17m Länge.

  • 21. KW: 
Die Renken laufen weiterhin auch vom Ufer aus.

Auch Uferangler fangen an der Sorpe immer noch gute Hechte.

Barsche bis 47cm werden jetzt auch auf Gummifisch gefangen.

  • 20. KW: 
Auch vom Ufer aus werden immer noch Renken gefangen.

Uferangler fangen am Sorpesee Hechte bis 80cm Länge.

Auf Wurm werden vereinzelt große Barsche erbeutet.

  • 19. KW: 
Es werden immer noch sehr gut Renken gefangen, als Beifang weiterhin einzelne Saiblinge und große Weißfische

Hechtangler fangen monentan nur kleinere bis mittlere Räuber.

Am Vorbecken bringt Feederfischen gute Rotaugen. Dort werden auch vereinzelt Karpfen gefangen.

  • 18. KW: 
Die Renken stehen jetzt teilweise noch flacher als in der Vorwoche. Immer noch einzelne Saiblinge als Beifang.

Der Start in die Hechtsaison war verhalten: Am 1.5. wurden nur kleinere Exemplare gemeldet. Im Lauf der Woche wurden vom Ufer aus Hechte bis 80cm Länge verhaftet beim Schleppen vereinzelt Exemplare bis 90cm.

Vom Ufer aus vereinzelt Barsche bis 40cm Länge auf Wurm.

85cm Hecht
85cm Hecht vom 04.05.2012, Fänger: G. Neuhaus, Foto: C. Neuhaus

  • 17. KW: 
Sehr gute Renkenfänge in 15-20m Tiefe, dabei gibt es auch viele Beifänge, z.B. Seesaiblinge bis 50cm Länge und Rotaugen auch vom Ufer aus wird am Sorpesee gut gefangen.

Renken am Sorpesee
2 Ufer-Renken (bis 40cm) von insgesamt 12 vom 29.04.2012, Fänger: T. und K.H. Spiekermann, Foto: T. Spiekermann

  • 16. KW: 
In 15-20m Tiefe werden viele Renken gefangen, allerdings meistens kleinere Exemplare.

Am Vorbecken der Sorpe ist schon ein Aal gefangen worden.

Aal Vorbecken Sorpesee
58cm Aal vom 15.04.2012, Fänger: R. Lange, Foto: G. Gralka

  • 15. KW: 
Zunehmende Renkenfänge in den flacheren Bereichen, auch die Fischgrößen nehmen zu.

  • 14. KW: 
Am Vorbecken beginnen die Rotaugen zu beißen.

Die Felchen sind immer noch stark verteilt.

Rotauge Sorpesee
Ein richtig gutes Rotauge: 40cm (980g) vom 05.04.2012, Fänger: A. Matic, Foto: A. Matic

  • 13. KW: 
Außer vereinzelten Saiblingen um die 50cm Länge gibt es keine nennenswerten Raubfischfangmeldungen vom Sorpesee.

Die Renken ziehen stark umher, d.h. es werden nur kleinere Stückzahlen gefangen.

  • 12. KW: 
Renken werden teilweise schon in 20m Tiefe gefangen, m besten noch im Langscheider Bereich des Sorpesees.

Zum Thema Seeforellen gibt es keine aktuellen Meldungen.

  • 11. KW: 
Am ersten Tag der Saison wurde am Sorpesee gleich eine richtig gute Seeforelle gefangen.

Als Beifang beim Seeforellenfischen wurden beim Spinnfischen Seesaiblinge bis etwa 60cm Länge gefangen!

Seeforelle Sorpesee
Sorpetalsperre Seeforelle
Ein hart erarbeiteter Erfolg: 93cm und 54 cm Seeforellen (9,75kg und 1,57kg) vom 16.03.2012, Fänger: M. Wenk, Fotos: M. de Koning

  • 10. KW: 
Der Sorpesee ist komplett aufgetaut, Bootsangler fangen Renken in etwa 30-33m Tiefe, gegen Ende der Woche teilweise auch flacher.

  • 9. KW: 
Das Hauptbecken ist mehr als zur Hälfte aufgetaut, am Sorpesee sind einige Renkenangler unterwegs.

  • 8. KW: 
Ab Montag konnte man schon wieder slippen: es wurden vor allem Felchen gefangen, zum Wochenende in bis zu 34m Tiefe, teilweise über noch tieferem Wasser.

  • 7. KW: 
Das Eis hat den Sorpesee komplett im Griff.

  • 6. KW: 
Der Sorpesee ist komplett zugefroren.

  • 5. KW: 
Der Sorpesee ist komplett zugefroren.

  • 4. KW: 
Weiterhin Renkenfänge im Langscheider Bereich des Hauptbeckens.

  • 3. KW: 
Gute Renkenfänge in etwa 27m Tiefe, aber viele kleinere Exemplare.

  • 2. KW: 
Teilweise gute Renkenfänge in 25-32m Tiefe im Langscheider Bereich des Sorpesees.

  • 1. KW: 
Weiterhin Rotaugen im Seitentümpel.

Der Sturm schont an der Sorpes die Renken.

 

Zurück